4. Oktober – WKÖ CodingDay 2019

19. September 2019

Am 4. Oktober 2019 veranstaltet die Wirtschaftskammer Österreich im Rahmen ihrer Bildungsoffensive den ersten WKÖ CodingDay. Das ZLI und Education Innovation Studio (EIS) der Pädagogischen Hochschule Wien sowie das Future Learning Lab Wien (FLLwien) sind mit spannenden Workshops und Angeboten mit dabei.  

Anlass für die Veranstaltung ist die EU-weite CodeWeek (5. bis 20. Oktober 2019), eine Grassroots-Initiative, die jungen Menschen Coding, digitale Grundbildung und MINT-Kompetenzen auf unbeschwerte und inspirierende Art und Weise näherbringen möchte. Hunderte Kinder und Jugendliche werden an diesem Tag Coding und IT praxisnah und hands-on erleben.  

Die feierliche Eröffnung findet um 09:30 Uhr in die Wirtschaftskammer Österreich (Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien) statt. Zur Podiumsdiskussion wurden u.a. WKO-Präsident Harald Mahrer, Georg Konetzky (BMDW), Christoph Berger (Rektor, KPH Wien-Krems), Alfred Harl (WKO) angefragt.  

Auf dem Digi-Marktplatz eröffnet sich die Vielfalt an digitalen Bildungs- und Ausbildungsangeboten, die Kindern und Jugendlichen in Österreich zur Verfügung stehen. Weiters findet an dem Tag Österreichs erster Lehrlings-Hackathon statt, an dem Lehrlinge ihre eigenen Apps designen und entwickeln. Im Anschluss an die Award Ceremony (ca. 16:00-17:00) sind alle Teilnehmenden zu einem gemütlichen Ausklang beim Buffet eingeladen.  

Workshops des ZLI, EIS und FLLwien am CodingDay der WKÖ

  • Primarstufe:  First Lego League Junior
    Birgit Döbrentey-HawlikEIS der PH Wien
    Für die Primarstufe werden Informationen und Hands-On-Erfahrungen mit und über die  First Lego League Junior angeboten. Die League ist ein Forschungs- und Roboterwettbewerb von HANDS on TECHNOLOGY e.V.

  • Sekundarstufe 1: Coding mit dem Lernroboter Thymio
    Michael Steiner, EIS der PH Wien

    Beim Lernroboter Thymio handelt es sich um ein Open Source-Projekt. Neben Bewegung, Audio-Ausgabe und –Erkennung sowie Beleuchtung können auch Näherungssensoren, Linienfolgesensor und ein 3-Achsen-Beschleunigungssensor genutzt werden.
  • Sekundarstufe 2: Hackathon für Gute KI (Künstliche Intelligenz) 
    Hermann MorgenbesserFLLwien

    Die beiden Hackathons „Hackathon for Good AI“ sowie „Hackathon für Gute KI“ wurden vom Vienna Center for Logic and Algorithms an der TU Wien entwickelt, um die Kluft zwischen informatischem Denken und Programmieren zu überwinden. Die Hackathons finden im Rahmen des Projekts ADA (Algorithmen Denken Anders) statt, das eine verantwortungsvolle Technologieentwicklung fördern und Jugendlichen das Denken in Algorithmen näherbringen möchte. Am CodingDay unterstützt Hermann Morgenbesser Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler dabei, am Hackathon für Gute KI teilzunehmen.

Um eine unverbindliche Voranmeldung wird gebeten unter folgendem Link:  WKÖ CodingDay

  Links zur Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen