Feierliche Urkundenverleihung beim Sommerfest des FLL

11. Juli 2022

Am 07.Juli lud der Obmann des Vereins zur Förderung digitaler Bildungsangebote, Helmut Stemmer, zum traditionellen Sommerfest des FLL ins Restaurant Anningerblick.

Neben einem gemütlichen Plaudern und Austauschen bei frisch gekochten Schmankerln aus der Küche wurde auch der der Hochschullehrgang „Bildung in der digital vernetzten Welt“ vorgestellt, der im kommenden Schuljahr bereits in die zweite Runde geht.

Im Wintersemester 2021/22 wurde erstmals im Rahmen der Pilotierung der Hochschullehrgang “IMST: Bildung in der digital vernetzten Welt” im Ausmaß von 12 ECTS-AP  von der Privaten PH der Diözese Linz in Kooperation mit der KPH Wien  Krems, Campus Mitterau angeboten und fand teils in Präsenz, teils hybrid an der PHDL in Form einer modularisierten Weiterbildung statt.

Der Hochschullehrgang, der auch im kommenden Schuljahr wieder angeboten wird, richtet sich an Schulen, die offene Fragen zur digitalen Bildung und MINT haben und ein digital inkludierendes Konzept am Schulstandort implementieren wollen. Die im Lehrgang ausgearbeiteten Konzepte (SMARTe-Ziele) werden in das QMS-Profil implementiert.

Die vier Module gaben den teilnehmenden Teams jeweils Inputs, an der eigenen Schule gemeinsam an Aufgaben der Schulentwicklung zu arbeiten und Unterrichtsszenarien unter dem Aspekt von digital unterstützer Fachdidaktik im eigenen Unterricht zu erproben.

Am Hochschullehrgang IMST 2021/22 nahm ein fünfköpfiges engagiertes Lehrer*innenteam der SMS Wendstattgasse teil. Den anwesenden Absolvent*innen wurden beim Sommerfest des Vereins zur Förderung digitaler Bildungsangebote in feierlichem Rahmen die Urkunden für die erfolgreiche Absolvierung des Lehrgangs überreicht.

In einer Stellungnahme äußerten sich die Teilnehmer*innen äußerst positiv über den neuen Hochschullehrgang. 

Karin Beranek und Matthias Pöttler haben ihre Eindrücke vom frisch absolvierten Hochschullehrgang wie folgt geschildert:

Im Zuge des Hochschullehrgangs erhielten wir Einblick in unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten der Endgeräte und konnten mit den damit verbundenen Fortbildungen ein Konzept für den digital unterstützten Unterricht erstellen. Darüber hinaus hat die Zusammenarbeit mit unserer e-Buddy Schule und deren engmaschige Betreuung dafür gesorgt, dass am Schulstandort ein professioneller Umgang mit digitalen Medien auf den Weg gebracht wurde. Mit dieser Unterstützung ließ sich der Unterricht sowohl für Schüler:innen, als auch für Lehrpersonen qualitativ aufwerten, da neue Methoden aufgezeigt wurden, die in einem analogen Setting nicht umsetzbar sind. Die neu gewonnene Medienkompetenz hat auch zu einer differenzierten Herangehensweise des eigenen Unterrichts geführt. Nur aufgrund des Hochschullehrgang konnten wir uns die nötigen Werkzeuge aneignen, um zukünftig das Lernen in der digital vernetzten Welt zu forcieren. Alles in allem sind wir sehr froh die Möglichkeit gehabt zu haben, an dem Lehrgang teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen